Zum Hauptinhalt springen

Mit ALL-IP jetzt zur neuen Generation des Festnetz wechseln

Herkömmliche, auf ISDN basierende Telefonanschlüsse wird es künftig nicht mehr geben. Alle Kommunikationskanäle werden künftig nur noch über ein gemeinsames Kommunikationsprotokoll, nämlich IP-basierte Anschlüsse betrieben.
Erfahren Sie jetzt hier alle Details zum Thema ALL-IP und stellen Sie Ihre Anschlüsse erfolgreich um.

Welche Vorteile bietet ALL-IP

Ein Umstieg All-IP bietet Unternehmen viele Vorteile, die fünf wichtigsten Vorteile finden Sie im Folgenden aufgelistet:

  1. Sie sparen Kosten
    Durch eine Bündelung mehrerer Dienste, wie Fernsehen, Telefonie, Internet und Mobilfunk in einem Angebot, ist eine Kostenersparnis möglich.
  2. Verbesserung der Erreichbarkeit
    Eine VoIP-Telefonanlage kann Standortunabhängig und immer genutzt werden, solange man über eine aktive Internetverbindung verfügt. So bleibt man weltweit unter der eigenen Festnetznummer erreichbar.
  3. Einfache Installation der Hardware
    Router können direkt in der Telefondose angeschlossen werden und somit sind DSL-Splitter oder ein NTBA nicht mehr notwendig.
  4. Verbesserte Sprachqualität
    Sofern alle verwendeten Komponenten HD-Tauglich sind finden die Gespräche zwischen den Gesprächsteilnehmer verbesserter Sprachqualität statt, welches auch HD-Voice genannt wird.
  5. Optimale Zusammenarbeit im Unternehmen
    Neue Funktionen wie Unified Communications sorgen dafür, dass Teams Online-Meetings über verschiedene Standorte hinweg führen oder Daten ganz einfach miteinander teilen können.

Sie haben Fragen zum Thema

ALL-IP / ISDN Abschaltung 2021?

Wir helfen Ihnen dabei, die beste Lösung für Ihr Unternehmen zu finden. Dann kontaktieren Sie unsere Experten.

- Wir geben Hilfestellung
Unsere Experten beantworten alle Ihre Fragen zum Thema ALL-IP / Abschaltung 2021
- Wir begleiten Ihr Projekt
Die Migration von ISDN auf SIP wird von uns vollständig begleitet
- Redesign Ihrer ITK-Lösung
Erarbeitung einer modernen Kommunikationslösung
 

Kontaktieren Sie unsere Experten

Was ist ALL-IP?

Künftig werden Festnetztelefonie als auch das Telefonieren im Mobilfunknetz über das Internet-Protokoll (IP) genutzt werden, kurzum ALL-IP.

Somit können bestehende TK-Anlagen können auch nach einer Umstellung auf ALL-IP weiterverwendet werden. Um dies zu realisieren wird ein Media Gateway benötigt. Dieses macht bestehende ISDN Anlagen und somit SIP fähig. Das Gateway wandelt eingehende Signale in SIP Signale um und macht somit Ihre alte ISDN Anlage fit für die moderne Technik.

Diese Vorgehensweise wäre ein idealer Einstieg ohne viele Zusatzkosten zu generieren.

 

SIP-Trunk

Möchte man direkt und komplett auf die moderne Technik umsteigen, ist der genutzte ISDN-Anschluss mit einem sogenannten SIP-Trunk zu ersetzen. SIP steht für Session Initiation Protocol.

 

Anders als bei analogen oder ISDN-Anschlüssen sind IP-Anschlüsse an das Breitband gekoppelt. Bei VoIP (kurz für Voice over IP) werden Telefongespräche also nicht mehr länger über Telefonanschlüsse geführt, sondern über das Internet. Hierbei wird die Sprache zunächst in kleine Datenpakete umgewandelt und über das IP-Netzwerk an den Empfänger gesendet. Dort angekommen, werden die Daten wieder als Sprachinformation zusammengesetzt. Für den Verbindungsauf- und abbau kommt das Session Initiation Protocol (SIP) zum Einsatz. Die IP-Telefonie gilt als zukunftsweisende Technik, da durch sie neue Funktionen wie beispielsweise Videokonferenzen und Unified Communications realisiert werden können. Zudem ermöglicht die VoIP-Technik dank HD-Übertragung eine hervorragende Sprachqualität. Einer der wichtigsten Vorteile sind zudem die Kostenvorteile bei VoIP, die durch günstigere Verbindungsentgelte realisiert werden können.

 

Cloud-Telefonanlage

Weiterbetrieb Ihrer bestehenden TK-Anlage: Um auch nach der Netzumstellung auf IP Ihre vorhandene TK-Anlage mit ISDN weiterbetreiben zu können, benötigen Sie ein Media-Gateway. Dieses simuliert eine ISDN-Schnittstelle und dient als Übersetzer von ISDN auf IP. Das wäre ein idealer Einstieg für eine schrittweise Migration auf IP.

SIP-Trunking – SIP ist das neue ISDN: Den ISDN-Anschluss durch einen SIP -Trunk zu ersetzen, ist die konsequente Lösung. SIP steht für Session Initiation Protocol. Damit ersetzen Sie entweder alle Amtsanschlüsse 1:1 durch SIP-Trunks oder nutzen einen zentralen SIP-Trunk für alle Standorte. Dadurch ist je nach Stand Ihrer aktuellen TK-Anlage ggf. eine Modifizierung erforderlich.

Cloud-Telefonanlage: Bei der virtuellen Telefonanlage wird die lokal installierte TK-Anlage durch eine IP-Centrex-Lösung ersetzt. Alle Funktionen einer üblichen TK-Anlage werden dabei im Rechenzentrum eines spezialisierten Dienstleisters gehostet und via IP-Anschluss über VoIP bereitgestellt. Der Anbieter übernimmt den Betrieb, die Wartung sowie Updates. Die Einstellungen der Anlage lassen sich zentral über eine Web-Anwendung konfigurieren.

ALL-IP ist dabei alte ISDN Anlagen abzulösen

Ihr Kontakt zu uns

Sie haben Fragen?

Gerne helfen wir Ihnen weiter und beantworten Ihre Fragen. Rufen Sie uns einfach an oder senden uns eine E-Mail zu.

Telefon: 0671 / 970 96 50

E-Mail: firmenkunden@jkr-gruppe.de

Als Telekommunikationsexperte und autorisierter Kernpartner von Vodafone, Telekom, Telefónica und weiteren Telko-Lieferanten, haben wir uns im Vertrieb von Telko-Produkten auf die Zusammenarbeit mit IT-Unternehmen spezialisiert.
Wir helfen Ihnen, einen professionellen Marktüberblick zu erhalten und das optimale Angebot zu finden.